Die Himmels auf Erden

Eine stets kompetente und freundliche Beratung erfahren Sie per Telefon oder persönlich durch Charlotte Himmel, wenn Sie in der neu gestalteten Probierstube ihre Lieblingsweine probieren.

Dirk Himmel (Dipl. Ing. FH) für Weinbau und Önologie zeichnet sich verantwortlich für die Pflege der Reben und den Ausbau der Weine. Die Senioren Bernd (Winzermeister) und Reinhild Himmel, geb. Schwan, sind ebenfalls noch mit an „Bord“.

Der himmlische Nachwuchs mit Luise, Maximilian, Clara, Johanna und Moritz kann ihnen durchaus über den Weg laufen. Nicht erschrecken, sie tun Ihnen nichts…sie wollen nur spielen!

Dirk Himmel, Sohn von Bernd und Reinhild Himmel, verheiratet mit Charlotte Himmel geb. Röß, absolvierte eine 3-jährige Winzerlehre mit anschließendem Studium in Geisenheim und Abschluss als Weinbau-Ingenieur (FH). Der persönliche Kontakt des Weinkunden zu „seinem Winzer“ wird auch in Zukunft gepflegt, um vom Erfolg des Weingut Schwan auch weiterhin über Generationen hinweg berichten zu können.

Vom Schwan-Wein zum himmlischen Tropfen

Helmut Schwan (1913 – 1993) ist den langjährigen Stammkunden noch als ein ehrwürdiger und zielstrebiger Mann bekannt – ein Mann mit Prinzipien. Nur durch diese Eigenschaften war es ihm in den damaligen wirtschaftlich schwierigen Zeiten möglich, die Weichen in eine ganz neue Richtung zu stellen. Er war der Initiator im Weingut Schwan, der begann einige ausgesuchte Weine in Flaschen abzufüllen. Mit äußerst einfachen Mitteln wurde der erste Tropfen in die Flasche gefüllt. In Anbetracht der aktuellen notwendigen Kellertechnik, um den Rebensaft weinsteril in die Flasche zu füllen, bleibt es ein Rätsel, wie ihm dies damals doch sehr gut gelang. War der Betrieb von Albert Schwan (1884 – 1958) noch ein traditioneller landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb mit Acker-, Weinbau und Viehzucht, so entwickelte sich unter Helmut Schwan mit seiner Frau Anneliese Schwan geb. Weiler (1926 – 2013) der Betriebszweig Weinbau zu einer tragenden Säule.

Bernd Himmel führte, aufgrund des frühen Todes seines Vaters, schon mit 14 Jahren seinen elterlichen Betrieb zusammen mit seiner Mutter. 1963 wurde er Verwalter im Weingut Schwan. Was seinen nicht wenigen Vorgängern verwahrt blieb, überzeugte der Winzermeister Bernd Himmel seinen mitunter nicht immer einsichtigen Chef durch seine Arbeitsauffassung, Visionen und nicht zu guter letzt durch sein Durchsetzungsvermögen. Nicht nur beruflich, nein auch privat konnte er seinen zukünftigen Schwiegervater beeindrucken. 1970 heiratete Bernd Himmel die Tochter des Hauses, Reinhild Himmel geb. Schwan. Ein starkes Team, was sich in der Zukunft noch herausstellen sollte, war entstanden.

Bernd Himmel sah sich durch die sinkenden Erlöse in der Landwirtschaft zu einer Entscheidung gezwungen. Er fand die Lösung in einer Spezialisierung des Betriebes. Er ließ zunächst die Viehzucht und wenige Jahre später den Ackerbau auslaufen. Das Weingut Schwan war somit der erste sich nur auf Weinbau spezialisierte Betrieb im Zellertal.

Durch die zunehmende Mechanisierung in der Außenwirtschaft und im Keller wurde die Arbeit einerseits erheblich erleichtert, andererseits mussten hierfür hohe Investitionen getätigt werden. 1980 folgte der große Umbau mit Errichtung von Tanklager, Flaschenlager, Verkaufsraum und Probierstube. Seit dieser Zeit stieg der Weinverkauf stetig an.